mobileX-Dispatch

Sie sind hier

Mobile Lösungen für den technischen Service

mobileX-MIP for Field Service und mobileX-CrossMIP sind mobile Lösungen für Mitarbeiter im technischen Service. Über die Software oder App erhalten diese ihre Auftragsdaten auf ihrem mobilen Endgerät. Vor Ort erstellen sie ihre Rückmeldungen, Serviceberichte und Formulare und übermitteln sie direkt an die Zentrale. 

Demovideo

Hauptmerkmale von mobileX-CrossMIP

 

Mobile Auftragsbearbeitung

Mit mobileX-CrossMIP stehen dem Servicetechniker alle notwendigen Daten rund um die Auftragsbearbeitung auf seinem mobilen Gerät - auch im Funkloch - zur Verfügung. Über eine flexible Navigationskomponente erhält er jederzeit schnellen Zugriff auf seine Aufträge und kann einfach zwischen verschiedenen Listen und Modulen wechseln.

 

Einfacher Statuswechsel

Ob in der Auftragsliste oder in den Details - der Techniker kann seinen Status jederzeit mit wenigen Gesten ändern. Abhängig vom aktuellen Status können die relevanten Informationen hervorgehoben werden, so dass auch bei kleineren Displays mit einem Blick die wichtigsten Daten sichtbar sind. Über den Statuswechsel lässt sich zudem eine automatische Zeitmessung ("Start-Stopp-Funktionalität") integrieren.

 

Rückmeldungen, Serviceberichte und Formulare

Über die Rückmeldungen erfasst der Techniker den Umfang und Inhalt seiner geleisteten Arbeit in Form von Zeit, Material und Text. Auch Dokumente wie Fotos, Serviceberichte und Formulare mit Unterschrift lassen sich damit erstellen. Um digitale Formulare in mobileX-CrossMIP abzubilden, bietet die mobileX zwei Optionen.

 

Materiallogistik

mobileX-CrossMIP bietet auch Funktionen rund um die Materiallogistik. Hierzu gehört sowohl die Anzeige des eigenen Lagers als auch der Verbrauch aus diesem.  Dieses wird dann über den mobileX-MIP-Server im Backoffice-System verbucht. Sind dort Mindestbestände gepflegt, wird automatisch für das Fahrzeuglager nachbestellt.

 

Pooldisposition und lokale Aufträge

Durch die Pooldisposition (Selbstdisposition) kann ein Techniker, der gerade in der Nähe eines Einsatzortes ist und Zeit für einen Auftrag hat, den Auftrag entweder für sich reservieren oder direkt übernehmen. Anschließend kontaktiert er den Kunden, um mit ihm einen Termin zu vereinbaren. Der Techniker kann auch lokale Aufträge ohne Bezug zu einem bestehenden Auftrag selbst anlegen und anschließend Rückmeldungen inklusive Servicebericht für den Auftrag erfassen. 

 

Tagesberichte

Mit dem Tagesbericht können Anwender sowohl auftragsbezogene als auch nicht auftragsbezogene Arbeitszeiten erfassen, wie zum Beispiel Schulungen oder interne Besprechungen. Dabei gibt es drei Basisvarianten, wie Techniker ihre Zeiten erfassen können. Das Dashboard für Zeitrückmeldungen zeigt dem Techniker die geleisteten Stunden auf Tages- Wochen- und Monatsbasis. Auch nicht verbuchte Zeiten werden angezeigt.

Screenshots

Nutzen

 

Höhere Kundenzufriedenheit

Eine effizientere Behebung von Störungen, höhere Termintreue und Auskunftssicherheit steigern die Servicequalität und erhöhen damit auch die Kundenzufriedenheit.

 

Verbesserte Datenqualität

Die Validierung von Texten bei der Dateneingabe vor Ort sowie die Vermeidung von Medienbrüchen durch die direkte Übertragung in Backend-Systeme tragen zu einer wesentlich höheren Qualität von Serviceberichten, Rückmeldungen und Formularen bei.

 

Steigerung der Produktivität

Durch den mobilen Zugriff auf die Kundenhistorie, Objektdaten und die Materiallogistik lassen sich Rückfragen per Telefon und Zweitanfahrten vermeiden.

 

Effizientere Serviceprozesse

Die nahtlose Integration der digitalen Auftragsabwicklung in die Einsatzplanung und Backend-Systeme im Unternehmen trägt zu einer abteilungsübergreifenden Optimierung des gesamten Serviceprozesses bei.

mobileX-MIP for Field Service

Neben unserer App mobileX-CrossMIP für Smartphones und Tablets ist mobileX-MIP for Field Service unsere ausgereifte, mobile Lösung zur Auftragsabwicklung auf Laptops für Techniker im technischen Service. 

Technische Spezifikationen

App-Verteilung

Eine funktionierende Enterprise-App-Verteilung für die jeweilige Plattform wird vorausgesetzt. Wir empfehlen den Einsatz eines „Mobile Device Management“ – Systeme zur Verwaltung der mobilen Geräte und der App-Verteilung.

Endgeräte und Betriebssysteme

mobileX-CrossMIP unterstützt iOS ab Version 13.x, Android ab Version 9.x und Windows 10 ab Version 1904. So sind Sie bei der Wahl Ihres Smartphones, Tablets oder Laptops vollkommen flexibel.

Backend-Systeme

mobileX-CrossMIP lässt sich einfach in die bestehenden Schnittstellen Ihrer führenden Systeme integrieren. Dies sind häufig SAP CS, SAP PM oder SAP CRM – aber auch Systeme wie Microsoft Dynamics ERP oder proprietäre Anwendungen.

Sicherheit

Die Kommunikation mit dem mobileX-MIP-Server erfolgt per HTTPS. Die Authentifizierung erfolgt über ein tokenbasiertes Verfahren. Eine Möglichkeit zur Verschlüsselung der Datenbank sowie ein "lokales" Sperren der Anwendung sind in Planung.

Infrastruktur

mobileX-CrossMIP ist On-Premise oder SaaS-Lösung über die mobileX-ServiceCloud verfügbar.

Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne unsere Systemanforderungen oder -Architektur zu.

Spannend, oder? Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie mehr davon!

Jetzt zum Newsletter anmelden

* Pflichtfeld
Durch Klick auf Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die mobileX AG Ihnen regelmäßig per E-Mail Informationen zusendet.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit gegenüber der mobileX AG widerrufen. Zum Datenschutz